Verlängerung: Kooperationsideen noch bis zum 14. Juni einreichen

InnoDigicraft Ideenwettbewerb: Teilnahmebedingungen, Gewinn und Hintergrund

Wir ermöglichen Ihnen mehr Zeit für die Ausarbeitung Ihrer Konzepte und neuen Kooperationsteams die Chance noch am Ideenwettbewerb teilzunehmen: Der neue Anmeldeschluss des Ideenwettbewerbs ist Mittwoch, der 14.06.2017. Beim InnoDigicraft Ideenwettbewerb werden innovative Kooperationen aus Handwerk, Technologie und Wissenschaft im Bereich Smart Living ausgezeichnet.

Teilnahmebedingungen:

Beim InnoDigicraft Ideenwettbewerb werden Kooperationen ausgezeichnet, die neuartige Smart Living Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Entscheidend ist, dass Partner aus unterschiedlichen Fachbereichen (Handwerk, Technologieunternehmen oder Wissenschaft) zusammenkommen. Die Teilnahme ist für alle Unternehmen, Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Lehrstühle, Forschungsvereinigungen, Betriebe und Privatpersonen offen. Auch Studierendenvereinigungen sind willkommen.

In welcher Phase sich die Kooperation zum Zeitpunkt der Anmeldung befindet ist nicht ausschlaggebend: Eine Idee im Kopf, aber der Partner fehlt noch? InnoDigicraft verfügt über einen Pool von potentiellen Kooperationspartnern. Sprechen Sie uns an! Der Businessplan steht bereits? Oder die Kooperation ist bereits in vollem Schwung? Grundsätzlich können Smart Living Kooperationen in jedem Entwicklungsstadium für den Wettbewerb angemeldet werden.

In einer früheren Phase des Projekts haben Teilnehmer bereits Kooperationsideen in den Bereichen Smart Home, Energie & Versorgung, Sicherheit & Datenschutz, E-Health & Pflege und Flexibles Arbeiten entwickelt. Es können jedoch auch Smart Living Produkte und Dienstleistungen aus anderen Fachbereichen anmelden.

Die Gewinnerteams stellen ihre Ideen auf der Innovationskonferenz am 11. Juli 2017 vor.

Der Gewinn:

Die ersten drei Platzierungen erhalten die Möglichkeit ihre Kooperationsidee einen finanzierten und öffentlichkeitswirksamen Vortrag auf der Innovationskonferenz am 11. Juli 2017 über ihre Kooperationsidee zu halten. Das Publikum wird aus Vertretern der Stadt Aachen, des BMBF und interessierten Unternehmensvertretern bestehen.

Anmeldung:

Und hier können Sie Ihre Smart Living Kooperation anmelden: http://www.innodigicraft.de/innovationswettbewerb/

Ansprechpartnerin:

Bei Fragen rund um den Ideenwettbewerb, wenden Sie sich gerne an Frau Gesa Horn: per E-Mail an gesa.horn@ima-zlw-ifu.rwth-aachen.de und per Telefon an +49 241 80-91147.

InnoDigicraft – das Smart Living Innovationsforum Aachen:

Gemeinsam mit Ihnen etablieren wir Smart Living als Leitbranche für Aachen und die Region.

Durch die Entwicklungen intelligenter, miteinander kommunizierender Lebensbereiche, wie Smart Homes und Smart Cities, aber auch E-Health, E-Mobility und E-Security ist die Digitalisierung in unser Leben eingezogen. Die Heizung von unterwegs steuern, die Waschmaschine per App bedienen und damit digitale Überwachungssysteme ermöglichen. All das, was das Leben des Menschen wandelt, verändert zunehmend auch das Handwerk (Installation, Wartung, Beratung, individuelle Realisierung von Kundenwünschen), Unternehmen (Geschäftsmodelle, Produkte, Produktion) sowie die Wissenschaft (neue Forschungsbereiche). Um in Zukunft erfolgreich Produkte und Dienstleistungen vernetzt und digital anzubieten, ist die Zusammenarbeit der Produzenten, Dienstleister, Forscher und Anwender dieser Lebensbereiche branchenübergreifend notwendig.

In Aachen wie in vielen anderen Regionen deutschlandweit finden Austausch, Vernetzung und Kooperationen zwischen den verschiedenen Smart Living Akteuren selten statt. Produzierende Unternehmen der Versorgungstechnik kommunizieren zum Beispiel nur vereinzelt mit Erfindern von Smart Living Applikationen oder dem diese Technik installierenden Handwerk (und vice versa). Gerade dieser Austausch birgt Innovationspotenziale für Produkte und Prozesse sowie die Anpassung auf Kundenanforderungen. Handwerker stehen häufig in einem engen Vertrauensverhältnis mit ihren Kunden. Durch Kooperation mit dem Handwerk profitieren Unternehmen anderer Branchen von der genauen Kenntnis der Kundenbedürfnisse, denn hierdurch können Produkte diesen Anforderungen entsprechend ausdifferenziert werden. Umgekehrt kann das Handwerk über technologische Entwicklungen vom Hersteller lernen, sich weiterbilden, neue Entwicklungen einschätzen sowie die Digitalisierung mitgestalten.

Mit InnoDigicraft – das Smart Living Innovationsforum Aachen schaffen wir ein Smart Living Innovationsnetzwerk das gemeinsame Innovationspotenziale von Handwerk, Technologieunternehmen und Wissenschaft in Aachen und der Region identifiziert und fördert. Wir bringen Technologie-Unternehmen, Handwerk und Wissenschaft an einen Tisch: Die Vernetzung mit Produzenten, Dienstleistern und Forschern des Lebensbereichs Smart Living ermöglicht es Ihnen, sich gemeinsam für die Zukunft aufzustellen und Produkte sowie Dienstleistungen digital anzubieten.

Schreibe einen Kommentar